Links – Menschliches Verhalten

English

Auf dieser Seite tragen wir Inhalte zusammen, die helfen können, die im Artikel → Menschliches Verhalten erwähnten Zusammenhänge zu veranschaulichen.

Neben Links zu Inhalten in deutscher Sprache bzw. deutschen Untertiteln, haben wir an dieser Stelle auch Inhalte bereitgestellt, die wir trotz fremder Sprache für leicht verständlich halten, da sie z.B. einfache Symbole verwenden oder intuitiv zu bedienen sind. Viele weitere Links gibt es auf der englischsprachigen Linkseite.

Videos haben wir rot, Texte grün und Webseiten orange eingefärbt.

– Untertitel verfügbar
– Trotz Fremdsprache verständlich

.

———————– Menschliches Verhalten ———————–

 

Prof. Dr. Gerald Hüther: Gelassenheit hilft, Anregungen für Gehirnbenutzer 

Prof. Dr. Gerald Hüther ist Neurobiologe und Autor wissenschaftlicher, wie auch populärwissenschaftlicher Bücher und anderer Schriften. In seinem Vortrag spricht er über Entdeckungen der Neurobiologie und der Gehirnforschung und über die praktische Anwendung dieses Wissens. Auf Laienfreundliche Art und Weise erklärt er den Einfluss von vorgefertigten Ideen auf die Wahrnehmung und beschreibt die Auswirkungen von Stress auf das Gehirn.
September 2009
90 Minuten
Deutsch

 

Max-Plank-Institut Verhaltensforschung:

Verhaltensforschung an Primaten hat ergeben, dass emphatische Fähigkeiten vor der Sozialisierung der menschlichen Gesellschaft vorhanden waren. Somit muss auch die Überzeugung von einer egozentrischen, Selbsterhaltungstrieb basierten “Natur des Menschen” neuen Erkenntnissen weichen.
Max-Planck-Forscher liefern erstmals den experimentellen Beweis, dass Schimpansen ihren Artgenossen tatsächlich selbstlos helfen.
Juni 2007
Deutsch
http://www.mpg.de/bilderBerichteDokumente/dokumentation/pressemitteilungen/2007/pressemitteilung20070626/index.html

 

Bruce H. Lipton’s Web Site

Bruce H. Lipton’s Studien an der Zellmembran, der “Haut” einer Zelle, haben enthüllt, dass das Verhalten und die Gesundheit einer Zelle von Umwelt kontrolliert werden. Dies war eine Erkenntnis, die im direkten Kontrast zu dem vorherrschenden Dogma standen, dass Leben sei von Genen kontrolliert. (Die “Wahrheit” findet sich wohl irgendwo zwischen Dogmen.) Lipton kehrte an die Stanford University’s School of Medicine als Forschungsstipendiat zurück, um seine Hypothesen zu testen (1987-1992). Seine Ideen der Kontrolle der Umwelt sind in zwei wissenschaftlichen Veröffentlichungen belegt. Neue Forschungen offenbaren die biochemischen Pfade, die den Geist mit dem Körper verbinden und liefern einen Einblick in die molekulare Basis von Bewusstsein und der Zukunft der menschlichen Evolution.
http://www.brucelipton.com/

 

Das Philosophische Quartett: Überleben die Stärksten? Sozialdarwinismus als Irrglaube

Kann Darwins Theorie der natürlichen Auslese, der geschlechtlichen Selektion dazu genutzt werden, das Sozialverhalten des Menschen zu erklären? Kann der Umschlag der für die Natur geltenden Gesetzmäßigkeiten in die Kultur gelingen — oder folgen Kultivation, Zivilisation und andere gesellschaftliche Prozesse ganz anderen Regeln? „Survival of the fittest”, das garantierte Überleben des Stärkeren (der sich als ein solcher natürlich mit allen Mitteln durchzusetzen hat) — ist dies überhaupt ein Naturgesetz oder nicht schon bloß eine falsche Interpretation der Darwinschen Theorie vom Anpassungsdruck als Mutter aller Evolution? Es diskutieren Peter Sloterdijk und Rüdiger Safranski mit dem Wissenschaftshistoriker und Schriftsteller Ernst Peter Fischer und dem Philosophen und Bestsellerautor Richard David Precht.
März 2009
60 Minuten
Deutsch
http://www.youtube.com/watch?v=5wiIz3PNTuY

 

Prof. Gerald Hüther: “Glücksgefühle” 

Ständig steigender materieller Wohlstand ist das Glücksversprechen der westlichen Kultur. Dieses einzulösen, wird immer schwieriger. Dafür gibt es viele Gründe. Doch was geschieht, wenn dieses Glücksversprechen nicht mehr erfüllt wird? Solange die Bevölkerungen der früh industrialisierten Länder darauf ausgerichtet bleiben, ihren materiellen Wohlstand zu mehren, wird dessen Rückgang zu heftigen Reaktionen führen – bis hin zur Infragestellung der freiheitlich-demokratischen Ordnung. Solchen Reaktionen gilt es vorzubeugen oder sie zumindest zu dämpfen. Deshalb sollten materielle Wohlstandseinbußen durch nicht-materielle Wohlstandsformen ausgeglichen werden.
Juni 2012
22 Minuten
Deutsch
https://www.youtube.com/watch?v=i0atuPczfns

 

 TED Talk: Dan Gilbert fragt: “Warum sind wir glücklich?”

Autor von “Stumbling on Happiness” fordert die Idee dass wir unglücklich sind, wenn wir nicht das erhalten, was wir wollen, heraus. Unser “psychologisches Immunsystem” lässt uns wirklich glücklich sein, sogar wenn die Dinge nicht nach Plan laufen. Dan Gilbert glaubt, dass die meisten von uns in unserem leidenschaftlichen, lebenslangen Streben nach Glück, der falschen Karte folgen. So wie optische Illusionen unsere Augen täuschen, behauptet Gilbert dass unsere Gehirne systematisch falsch einschätzen was uns glücklich machen wird. Und diese Marotte unserer Wahrnehmung macht Menschen zu sehr schlechten Propheten ihrer eigenen Glückseligkeit. 
Februar 2004
21 Minuten
Englisch, Untertitel in 35 Sprachen
http://www.ted.com/talks/dan_gilbert_asks_why_are_we_happy.html

 

 TED Talk: Bonnie Bastler darüber, wie sich Bakterien “unterhalten”:

Bonnie Bassler hat entdeckt, dass sich Bakterien miteinander “unterhalten”, indem sie eine chemische Sprache nutzen, die sie Abwehr koordinieren und Attacken “planen” lässt. Ihre Arbeit könnte den Weg zu neuer, wirksamerer Medizin ebnen. Im Jahre 2002, während sie ihr Mikroskop auf eine Mikrobe gerichtet hielt, die in Fischeingeweiden lebt, isolierte Bonnie Bassler ein flüchtiges Molekül namens AI-2, und entdeckte den Mechanismus hinter dem mysteriösen Verhalten, dass sich quorum sensing – oder bakterielle Kommunikation – nennt. Sie zeigte, dass bakterielles Geschwätz nicht exzeptionell, oder ungewöhnliches Verhalten ist, wie einst geglaubt wurde. Tatsächlich tun es die meisten Bakterien zu jeder Zeit.
Februar 2009
18 Minuten
Englisch, Untertitel in 34 Sprachen
http://www.ted.com/talks/bonnie_bassler_on_how_bacteria_communicate.html

 

 TED Talk: Jill Bolte Taylor’s Schlag der Erkenntnis:

An einem Morgen, explodierte ein Blutgefäß in Jill Bolte Taylor’s Gehirn. Als eine Gehirnforscherin erkannte sie, dass sie einen Platz in der ersten Reihe zur Beobachtung ihres eigenen Schlaganfalls hatte. Sie beobachtete, wie ihre Gehirnfunktionen nach und nach aussetzten: Bewegung, Sprache, Erinnerung, das Ichbewusstsein … Verblüfft darüber, düs sie am Leben war, verbrachte sie acht Jahre damit ihre  Fähigkeit zu denken, zu gehen und zu sprechen zurück zu gewinnen. Sie wurde eine Vertreterin für Schlaganfallgenesung und dafür, dass man nach einem Schlaganfall stärker als zuvor sein kann. Obwohl der Schlaganfall die linke Seite ihres Gehirns beschädigt hat, hat die Genesung in ihrem Fall eine Flut von kreativer Energie ihrer rechten Hemisphäre entfesselt.
Februar 2008
19 Minuten
Englisch, Untertitel in 39 Sprachen
http://www.ted.com/talks/jill_bolte_taylor_s_powerful_stroke_of_insight.html

 

 TED Talk: Stuart Brown sagt “Spielen ist mehr, als Spaß

Stuart Brown’s Forschungsarbeit zeigt, dass Spielen nicht nur heiter und energetisierend ist – es ist tief eingebunden in menschliche Entwicklung und Intelligenz. Viel Spiel in der Kindheit erzeugt glückliche, kluge Erwachsene – und am Spielen dranzubleiben kann uns in jedem Alter schlauer machen. Dr. Stuart Brown hat tausende Menschen interviewt um deren Beziehung zum Spielen zu katalogisieren. Dabei hat er eine starke Korrelation zwischen Erfolg und spielerischer Aktivität feststellen können. Sein Buch “Play” beschreibt die Auswirkung, die Spielen auf das Leben haben kann. Durch seine Organisation, das “National Institute for Play”, hofft er, das Studium des menschlichen Spieles in eine wesentliche Wissenschaft ausbauen zu können – und Menschen überall zu helfen, sich am Spielen über das gesamte Leben hinweg zu beteiligen. 
Mai 2008
27 Minuten
Englisch, Untertitel in 19 Sprachen
http://www.ted.com/talks/stuart_brown_says_play_is_more_than_fun_it_s_vital.html

 

 TED Talk: Christopher deCharms schaut n’s Gehirn:

Neurowissenschaftler Christopher deCharms hilft dabei, eine neue Art von MRT zu entwickeln, die Ärzten und Patienten ermöglicht, in Echtzeit in’s Gehirn zu schauen – um visuelle Darstellungen von Prozessen im Gehirn während diese geschehen zu visualisieren. Mit seiner Firma Omneuron, hat deCharms “rtMRI-Technologie” für Echtzeit funktinelles MRT entwickelt. Wenn du deinen Arm bewegt, leuchtet dein Gehirn auf. Wie könnten wir die Fähigkeit unsere Gehirne in Aktion zu sehen nutzen? Zunächst einmal könnte es hilfreich sein, bei der Behandlung chronischer Schmerzen mit einer Art Biofeedback: Schmerz visualisieren zu können, kann Patienten hefen, diesen zu kontrollieren. DeCharms glaubt, dass unsere Generation die erste ist, der es möglich ist, ihr Gehirn systematisch zu trainieren und aufzubauen, so wie Gewichtheber Muskeln aufbauen.
Februar 2008
4 Minuten
Englisch, Untertitel in 33 Sprachen
http://www.ted.com/talks/christopher_decharms_scans_the_brain_in_real_time.html

 

 TED Talk: Martin Seligman über positive Psychologie:

Martin Seligman ist der Begründer von positiver Psychologie, einem Forschungsbereich, der gesunde Zustände, so wie Freude, Charakterstärke und Optimismus untersucht. Martin Seligman hat das Feld der positiven Psychologie im Jahre 2000 gegründet und hat seine Karriere seitdem der Weiterentwicklung der Beobachtung von positiven Emotionen, positiven Chrarktereigenschaften und positiven Institutionen gewidmet.
Februar 2004
24 Minuten
Englisch, Untertitel in 25 Sprachen
http://www.ted.com/talks/martin_seligman_on_the_state_of_psychology.html

 

 TED Talk: David R. Dow: Lektionen von Todeszellenheftlingen

Was passiert vor einem Mord? Bei der Suche nach Möglichkeiten, Todesstrafenprozesse zu reduzieren, hat David R. Dow realisiert, dass eine überraschende Zahl an Gefängnisinsassen in Todeszellen, ähnliche Biografien hat. In seinem Vortrag schlägt er einen kühnen Plan vor, der das Begehen von Tötungsdelikten verhindern kann.
Februar 2012
18 minuten
Englisch, Untertitel in 27 Sprachen
http://www.ted.com/talks/david_r_dow_lessons_from_death_row_inmate

 

——————— Bedürfnisorientierte Gestalltung ———————

 

 TED Talk: Leyla Acaroglu: Besiegt Papier Plastik? Wie man ökologische Folklore überdenken kann

Die meisten von uns Möchten das Richtige tun, wenn es um die Umwelt geht. Aber es ist nicht so einfach, dass man einfach nur nach einer Papiertüte, statt einer Plastiktüte greifen muss, sagt Nachhaltigkeitsstrategin Leyla Acaroglu. Ihr Vortrag ist ein klarer Aufruf an uns, streng festgehaltene grüne Mythen loszulassen und im grösseren Ramen zu denken, um Systeme und Produkte zu erschaffen, die die Belastung des Planeten lindern.
Dezember 2011
18 Minuten
Englisch, Untertitel in 28 Sprachen
https://www.ted.com/talks/rory_sutherland_perspective_is_everything

 

 TED Talk: Leyla Acaroglu: Paper beats plastic? How to rethink environmental folklore

Most of us want to do the right thing when it comes to the environment. But things aren’t as simple as opting for the paper bag, says sustainability strategist Leyla Acaroglu. A bold call for us to let go of tightly-held green myths and think bigger in order to create systems and products that ease strain on the planet.
February 2013
18 Minuten
Englisch, Untertitel in 28 Sprachen http://www.ted.com/talks/leyla_acaroglu_paper_beats_plastic_how_to_rethink_environmental_folklore#t-425699

 

——————————– Motivation ——————-

 

 TED Talk: Daniel Pink über die überraschende Wissenschaft der Motivation

Karriereanalyst Dan Pink untersucht das Puzzle der Motivation, beginnend mit einer Tatsache, die die meisten Sozialwissenschaftler, jedoch nicht die meisten Manager wissen: Traditionelle Belohnungen sind nicht immer so effektiv, wie wir denken. Durch seine drei Bestseller hat Dan Pink die Art, wie Firmen den modernen Arbeitsplatz sehen, verändert. In dem Buch A Whole New Mind, identifiziert Pink einen ausschlaggebenden Wandel in der globalen Arbeiterschaft – die Verschiebung von einer informationsbasierenden Unternehmenskultur zu einer konzeptionel basierten, in der Kreativität und Gesamtbild-Design die Lantschaft prägen.
Juli 2009
19 Minuten
Englisch, Untertitel in 32 Sprachen
http://www.ted.com/talks/dan_pink_on_motivation.html

 

TED Talk: Daniel Pink Animiert:

Diese lebendige RSA (Royal Society for the encouragement of Arts, Manufactures and Commerce) Animation wurde von Dan Pink’s Vortrag an der RSA adaptiert und illustriert die versteckten Wahrheiten darüber, was uns wirklich daheim, wie auch am Arbeitsplatz motiviert.
“ … als die Aufgabe jedoch elementar kognitive Fähigkeiten verlangte, führte eine grössere Belohnung zu einer dürftigeren Leistung. … Belohnungen verengen Kreativität … Wie sich herausstellt, zeigt die Wissenschaft, dass es drei Faktoren gibt, die zu besserer Leistung führen: Autonomie, Meistrung und Sinn. … Wenn man Engagement möchte, ist Selbstbestimmung besser.” Daniel Pink
April 2010
11 Minuten
Englisch

http://www.youtube.com/watch?v=u6XAPnuFjJc&feature=related

 

——————————– Epigenetik —————————

 

 TED Talk: Nadine Burke Harris: Wie Kindheitstrauma die Gesundheit ein Leben lang beeinträchtigt

Kindheitstrauma ist nichts, worüber man einfach hinweg kommt, wenn man aufwächst. Kinderärztin Nadine Burke Harris erklärt, dass der wiederholte Stress von Missbrauch, Vernachlässigung und das Ringen der Eltern mit mentaler Gesundheit oder Drogenmissbrauch, reale und handfeste Effekte auf die Entwicklung des Gehirns haben. Dies entfaltet sich über die gesamte Lebensdauer bis zu dem Punkt, da diejenigen, die einen hohen Grad an Trauma erlebt haben, das dreifache Herzleiden- und Lungenkrebs-Risiko haben. Ein leidenschaftliches Plädoyer dafür, dass die pädiatrische Medizin die Vorbeugung und die Behandlung von Tramata in’s Auge fassen sollte.
September 2014
16 Minuten
Englisch, Untertitel in 26 Sprachen 

http://www.ted.com/talks/nadine_burke_harris_how_childhood_trauma_affects_health_across_a_lifetime

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s